Herzlich willkommen auf unserer Seite

Werdet Mitglied! 

Hier geht es zum Online-Mitgliedsantrag!

Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Buchverkauf

Buchverkauf

Bericht in der Zeitschrift

für Regionale Forschung und Heimatpflege der Arbeitsgemeinschaft
 für Südniedersächsische Heimatforschung e.V.:

 

Das Buch besteht aus zwei Teilen. Im ersten Teil
(S. 7-281) haben 23 Autor:innen ver­schiedene und unterschiedlich lange Artikel zu diesem profunden Werk beigesteuert, das die ältere und neuere Geschichte eines Dorfes anschaulich und detailliert dokumentiert und die Entwicklungsstadien vom Bauerndorf zu einem Drechslerort, dann durch das Kalibergwerk zu einem bedeutenden Industriestandort in Südniedersachsen und schließlich zu einer Wohngemeinde im Einzugsbereich der Stadt Göttingen thematisiert. In den umfangreicheren Beiträgen werden die geologischen Bedingungen, die Vor- und Frühgeschichte, die Flur- und Landwirtschaftsentwicklung, die hessische Exklave und die Zeit im Königreich Hannover, die Waldbewirtschaftung, das Drechslerdorf, Berichte aus der Zeit des Zweiten Weltkrieges und die Kirchen- und Schulgeschichte dargestellt.
Besonderen Raum (über 80 Seiten) nimmt die wechselvolle Geschichte
des Kalibergwerks Königshall-Hindenburg ein, dessen Schächte 1911 niedergebracht wurden, so dass dort von 1915 bis 1968 Kalisalz gewonnen werden konnte. Anschaulich werden der Alltag im Bergwerk, die Kaliförderung, die Arbeitsbedingungen und Löhne, die vollspurige Eisenbahnanbindung beschrieben, und Einschätzungen zur Bedeutung des Bergbaus für den Ort und seine Umgebung gegeben.
Ausführlich sind auch die Berichte über die Aerodynamische Versuchsanstalt von 1930 bis 1945 und der Fabrikbetrieb nach dem Zweiten Weltkrieg und die Bemühungen um den Weiterbetrieb und die Rekultivierung der Kalihalde. Das alles ist von überörtlichem Interesse.
In einem zweiten Teil (S. 282-571) werden ausgewählte Aufzeichnungen, Forschungs­- und Sammlungsergebnisse des verstorbenen ehemaligen Ortsheimatpflegers Heinz Schmidt präsentiert. Es sind u. a. Protokolle von Gemeindeausschusssitzungen, Zeitungsausrisse, Zeitzeugenerzählungen, historische Fotos, eine Chronik in Kurzform zu finden, und von besonderer örtlicher Bedeutung ist eine ausführliche Beschreibung der Haus- und Familiengeschichte aller alten Hofstellen.
Das Buch zeichnet sich zudem durch ein ansprechendes Layout und informationsreiche große Fotos aus. Es zeigt, was eine langjährige Beschäftigung mit dem Heimatort und vor allem, was eine abgestimmte Teamarbeit auf den Weg bringen kann.
    
                                                                Gerd Busse

Unterstützung

IBAN:

DE35 2605 0001 0056 0733 07

Sparkasse Gö

 

PayPal:

 

Es können Spendenquittungen ausgestellt werden!

 

Mithilfe gesucht

Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

26. 07. 2024 - Uhr bis Uhr

 

02. 08. 2024 - Uhr bis Uhr

 

09. 08. 2024 - Uhr bis Uhr

 
Werden Sie Förderer!

IBAN: DE35 2605 0001 0056 0733 07

Sparkasse Göttingen

 

Mitgliedsantrag

 

PayPal: