Herzlich willkommen auf unserer Seite

Schön, dass Sie da sind!

Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Mobile Musik statt offener Abend, HNA 14. Mai 2020 von Ute Lawrenz

14. 05. 2020

Musik zum Sonntag hat der Dorftreff Reyershausen gebracht. Auf einem Kranwagen fuhr „Mary’s Bard“ durchs Dorf.

An sechs Stationen machte der Musiker Halt, um die Reyershäuser mit seinen Songs zu erfreuen. Jedes Mal sang er für mehr als 50 Leute.

Kurz vor 17 Uhr am Sonntagnachmittag stehen vor der Plesseschule Menschen. Obwohl es sicher keine Schulkinder sind, die sich in Tag und Stunde vertan haben, scheinen sie auf etwas Bestimmtes zu warten. Es hupt, der Kranwagen rollt vor die Schule. Andreas Herz vom Dorftreff springt heraus und beginnt die Ladefläche einzurichten.

Das sei sein erster Open-Air-Auftritt in diesem Jahr, sagt der Göttinger Musiker „Mary’s Bard“ nach den ersten Nummern aus Irish Folk, Blues und Rock. Seit Beginn des Corona-Lockdowns produziert er Videos für das Internet. Zum ersten Mal ist Jan Finkhäuser, der Barde, nach langer Zeit wieder im Kontakt mit seinen Hörern. „Normalerweise versuche ich erst, mit meinem Publikum warm zu werden.“ Doch dafür sei die Zeit heute zu knapp. Schon nach einer Viertelstunde geht es weiter. Trotzdem bringt Jan Finkhäuser die Menschen zum Mitklatschen. Den derzeitigen Abstandsvorgaben gerecht, werden Spenden für den Dorftreff mit Apfelpflückern eingesammelt. Auch das Eis aus Jessis Eiswagen wird nur mit Armverlängerung ausgegeben.

Denen, die von Anfang an mitgezogen sind, fällt es an der zweiten Station wohl leichter, den schnellen Tempowechseln von Jan Finkhäuser zu folgen. Mit den Klappstühlen, die einige mitgebracht haben, macht sich schnell Ferienstimmung breit. Der Rhythmus zieht manchen mit in Bewegung. Und dass das musikalische Muttertags-Mobil am Feuerwehrhaus drei Minuten zu spät ist, kann das Gute-Laune-Gefühl nicht stören.

Um trotz Corona zu sagen „Wir sind noch da“, habe sich der Dorftreff Reyershausen zu dem mobilen Konzert entschlossen, sagt einer der Macher, Dietmar Golla. Der regelmäßige offene Abend im Treffpunkt „mittendrin“ ist zu Corona-Zeiten nicht möglich. Den Kranwagen für das mobile Konzert habe der Schrotthändler aus dem Ort beigesteuert. Frühlingsblumen aus dem Schwalbengarten haben Ulrike Eckes und Marlies Wolff vom Dorftreff gebunden, zum Muttertag verteilten sie diese an die Frauen. Und wegen des guten Zuspruchs zum Konzert reichten die Sträuße lange nicht für alle. zul

-Mehr Bilder zu diesem Artikel findet Ihr in unserer Galerie-

 

Bild zur Meldung: Mobile Musik statt offener Abend

Unterstützung

IBAN:

DE35 2605 0001 0056 0733 07

Sparkasse Gö

Mithilfe gesucht

Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

02. 12. 2022 - 19:00 Uhr bis 23:00 Uhr

 

04. 12. 2022 - 18:30 Uhr

 

09. 12. 2022 - 19:00 Uhr bis 23:00 Uhr

 
Werden Sie Förderer!

IBAN: DE35 2605 0001 0056 0733 07

Sparkasse Gö